Zum Inhalt springen
2 : 3
UHC Zugerland I
Hurricanes Glarnerland
Junioren U14
2 : 6
Hurricanes Glarnerland
UHC Herisau II
Damen
6 : 4
Pfannenstiel Egg
Hurricanes Glarnerland
Junioren U21
5 : 7
UHC Jonschwil Vipers
Hurricanes Glarnerland
Herren II
8 : 4
Hurricanes Glarnerland
UHC Lokomotive Stäfa
Junioren A
6 : 7
Hurricanes Glarnerland
UHC Domat-Ems Blau
Junioren D

18.02.2018 – Hurricanes Glarnerland vs. I. M. Davos-Klosters – Junioren U16 – in Schwanden

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
18.02.2018
15:25
Hurricanes Glarnerland
--
I. M. Davos-Klosters
Junioren U16
Schwanden
Sporthalle Schwanden
10 : 0

Informationen zum Spiel

Junioren U16 rocken die Heimrunde

Die Saison der U16 Junioren neigt sich schon bald wieder dem Ende zu. Durften wir doch am 18. Februar schon die zweitletzte Runde «Dahoam» in Schwanden austragen.

Bevor wir uns jedoch der Heimrunde widmen, einen kurzen Blick zurück. Mit dem Ziel auf einen der ersten drei Plätze in unserer Gruppe, nahmen wir den Trainingsbetrieb im letzten Mai auf. In Grabs, Ende September, durfte das Team aus 15 Spielern endlich das bis zum Umfallen geübte, in der ersten Runde zeigen. Nach einer guten Leistung, konnten wir aber nur einen Punkt mit ins Glarnerland nehmen. Der nächste Meilenstein, war die Mitte der Meisterschaft. Aus den ersten 9 Spielen resultierten leider nur 7 Punkte. Was wäre wenn, heisst es immer so schön. Wir trauerten den verschenkten 5 Punkten hinterher, wollten aber nach vorne schauen. Deshalb stellten wir unsere Blöcke um und intensivierten das Training.

Schon in der Runde in Nesslau Ende Januar, war eine positive Veränderung innerhalb der Mannschaft zu spüren. Gegen Teams, die in der Tabelle vor uns liegen, konnten wir überzeugen und gewannen drei von vier Punkten.

Nun konnten wir mit einem riesen Selbstbewusstsein am Sonntag die Heimrunde in Angriff nehmen. Zuerst trafen wir uns in der Pizzeria Luna in Schwanden zum Spagetti essen. Nach der hervorragenden Stärkung gingen alle Spieler motiviert in die Halle, um sich auf das erste Spiel gegen Davos vorzubereiten. Nachdem wir ihnen bei ihrer Heimrunde einen Punkt abstauben konnten, wollten wir heute beide Punkte für uns verbuchen. Nach einer konzentrierten ersten Hälfte, stand es schon 5:0 für uns. Was für eine Motivation…! In der Pause stellten wir uns auf einen Sturmlauf der Davoser ein, doch weit gefehlt… Wir rockten die Halle und konnten so am Schluss Davos 10:0 nach Hause schicken. Ein für uns gewaltiges Erlebnis! Wenn man bedenkt, dass wir gegen den zweiten(!) der Tabelle gewonnen haben…! Nach einer Pause wartete unser zweites Spiel auf uns. Unsere Erwartungen waren hoch, da wir Toggenburg beim ersten Aufeinandertreffen 5:3 schlagen konnten. Durch das Adrenalin des ersten Spieles, konnten wir die erste hälfte für uns entscheiden und gingen mit einer 4:1 Führung in die Pause. Wir mobilisierten nachmals unsere letzten Reserven und liessen in der zweiten Hälfte nichts mehr anbrennen. So konnte die Heimrunde mit einem 5:3 Sieg über Toggenburg abgeschlossen werden. Nach diesem Wochenende haben wir 16 Punkte auf unserem Konto und Platz fünf liegt in Reichweite. 

An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an alle, die uns an den Wochenenden immer an unsere Matchs begleitet und uns lautstark unterstützt haben und natürlich ein riesengrosses Kompliment an mein Team, das nie aufgeben, sich gegenseitig gut zugeredet und gekämpft hat. Ich bin mächtig stolz auf euch!!!

 

Unsere letzte Station wird am 18. März in Bazenheid sein. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung in der Halle, damit wir unsere hoffentlich weitern Erfolge gebührend feiern können und die Saison positiv abschliessen können.

 

Autor Frank Richter

 

Foto Florian Weber

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2