Zum Inhalt springen
1 : 17
Chur Unihockey III
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U14
2 : 4
Chur Unihockey Rot
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren D
5 : 4
Chur Unihockey Orange
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren E
10 : 2
United Toggenburg Bazenheid
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U21
1 : 4
UHC Winterthur United
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen
8 : 2
UHC Alligator Malans II
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I

10.03.2019 – STV Berg vs. Hurricanes Glarnerland Weesen – Junioren U21 – in Berg

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
10.03.2019
10:00
STV Berg
--
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U21
Berg
MZH Berg
2 : 4

Informationen zum Spiel

Die Wirbelwinde gehen wieder auf Punktejagd. Kommt vorbei und unterstützt uns..!

Spiel 13 (10:00 Uhr) vs. Berg


Das Spiel startete schwungvoll und die Glarner kamen schon früh zu guten Torchancen. Schon nach 2 Minuten schoss Gian-Andrin Hefti die Hurricanes mit 1:0 in Führung. Danach fanden die Thurgauer nach und nach ins Spiel. Tore schossen sie in dieser Phase aber keine, da der Glarner Torhüter Tim Brönnimann sämtliche Schüsse parierte. Nach einer erneuten Druckphase des Gegners kam Rino Rakeseder an den Ball, sprintete an der rechten Seite über das ganze Feld und bezwang den Thurgauer Schlussmann in der nahen Ecke zum 2:0. Kurz darauf kamen die Berger wieder gefährlich vors Tor der Hurricanes. Diesmal trafen sie zum 1:2 Anschlusstreffer. Glücklich aber nicht unverdient. Nach diesem Gegentreffer setzten die Glarner alles daran, das Spielgeschehen wieder in die Hand zu nehmen. Dies gelang dann auch. Noch vor der Pause eroberte Luca Wiederkehr den Ball in der eigenen Zone und schlug einen Laserpass quer über das ganze Feld. Dort netzte Nico Lehmann per direkt Abnahme zum 3:1 Pausenstand ein. Nach der Pause ging nicht mehr viel. Auf den erneuten Anschlusstreffer der Thurgauer zum 2:3 antwortete Jonas Hösli blitzschnell. Vor dem generischen Tor stocherte er den Ball zum 4:2 Schlussresultat ein.


Spiel 14 (11:50 Uhr) vs. Nesslau


Im zweiten Spiel galt es an den guten Phasen des ersten Matches anzuknüpfen. Anfangs gelang dies selten. So ging Nesslau nach 10 Minuten verdient in Führung. Nach diesem Gegentreffer fand man besser ins Spiel. Kurz vor der Pause erlitt man allerdings einen herben Rückschlag. Innerhalb kürzester Zeit zogen die St.Galler auf 3:0 davon. Nach der Pause waren die Hurricanes entschlossen, das Spiel noch zu drehen. Nun erarbeitete man sich gute Chancen. Nur wollte der Ball den Weg ins Tor nicht finden. Auf der Glarner Seite tat er dies in dieser Zeit aber leider noch zweimal zum 5:0. Mit dem Schlusspfiff konnten die Nesslauer sogar noch auf 6:0 erhöhen. Somit wurde aus dem Vorhaben, erneut 4 Punkte an einer Runde abzuräumen, nichts.


Von Joёl Bischofberger

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2