Zum Inhalt springen
4 : 1
United Toggenburg Bazenheid
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U21
0 : 9
UHC Rangers Grabs-/ Werdenberg
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U16
4 : 5
RD March-Höfe Altendorf II
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
0 : 2
Zürich Oberland Pumas
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen
1 : 5
UHC Alligator Malans Rot
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren D
5 : 6
UHC Alligator Malans III
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U14

14.09.2018 – Hurricanes Glarnerland Weesen vs. FB Riders DBR – Damen – in Schwanden

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
14.09.2018
20:30
Hurricanes Glarnerland Weesen
--
FB Riders DBR
Damen
Schwanden
Sporthalle Schwanden
0 : 10

Informationen zum Spiel

Dem Druck lange Stand gehalten
Am vergangenen Freitag begrüsste das Damen Grossfeld Team der Hurricanes Glarnerland Weesen
die Nationalliga B Frauen der Floorball Riders. Eine wahre Belastungsprobe für das neu
zusammengewürfelte Damenteam. - von Larissa Marthy

Anfang August führte der Schweizer Cup das neue Damenteam der Hurricanes Glarnerland Weesen in die Westschweiz. Mit einem 17:1-Sieg konnte das Spiel gegen den UHC Griffons du Chablais klar gewonnen werden und die Teilnahme am 1/16-Final war gesichert. Dort trafen die Wirbelwinde am letzten Freitag auf das Nationalliga B-Team der Floorball Riders. In Schwanden konnte das neu zusammengewürfelte Damenteam seinen zweiten Ernstfall in der bald startenden Saison bestreiten.

Der Start war gelungen und man liess dem spielerisch starken Gegner wenig Raum in der eigenen Zone. Insgesamt knapp 20 Minuten blieb man ohne Gegentor und erspielte sich gar die eine oder andere Torchance. Die Hurricanes konnten dem Druck standhalten und die Riders bissen sich zeitweise sichtlich die Zähne aus. Trotz zahlreichen Torchancen konnten die Gäste nur mit einer 1:0- Führung in die Pause. Einen grossen Beitrag leistete diesbezüglich auch Torhüterin Daniela Wild, die mit ihren Paraden glänzte.

Nach der ersten Pause wehte dann ein etwas anderer Wind und kurz nach Anpfiff des Mitteldrittels lag der Ball erneut im Tor der Wirbelwinde. Die Verteidigung der Hurris hatte vermehrt zu kämpfen und die Riders konnten ihr Spiel aufziehen. Man versuchte trotz langen Einsätzen, dem zunehmenden Druck vor dem eigenen Tor standzuhalten.

Die 6:0-Führung für die Riders in die zweite Pause war zugegebenermassen verdient. Dennoch konnten einige vielversprechende Torchancen vom Heimteam kreiert werden, man blieb aber trotz Überzahl-Spiel torlos. Im letzten Drittel wollte man den Gegner nochmals aus der Reserve locken. Und so liess der Kampfwille der Hurris, trotz einigen Gegentoren, auch im letzten Spielabschnitt nicht nach. Das Resultat war zum Schlusspfiff mit 10:0 zwar deutlich und verdient, mit der Leistung zeigte sich das
Damenteam dennoch zufrieden. Es geht mit einem guten Gefühl in die neue Saison.


Hurricanes Glarnerland Weesen – Floorball Riders Dürnten Bubikon Rüti 0:10 (0:1 / 0:6 / 0:3)
Sporthalle Schwanden

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2