Zum Inhalt springen
14 : 1
UHC Sarganserland
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U16
2 : 2
FB Riders DBR I
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U14
6 : 4
UHC Sarganserland II
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren D
1 : 3
United Toggenburg Bazenheid
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren E
1 : 6
UH Appenzell II
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen
5 : 3
UHC Tägerwilen
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I

20.10.2019 – UHT H.S. Bronschhofen vs. Hurricanes Glarnerland Weesen – Herren I – in Bronschhofen

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
20.10.2019
14:30
UHT H.S. Bronschhofen
--
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
Bronschhofen
Turnhalle Ebnet-Saal
5 : 7

Informationen zum Spiel

Kämpfen und siegen!

Die erste Mannschaft der Hurricanes Glarnerland Weesen spielte am letzten Sonntag die vierte Runde der aktuellen Meisterschaft in Münchwilen im Thurgau gegen den UHC Bronschhofen.

Bereits in der siebten Spielminute schoss Yanick Vordermann die Hurricanes auf Pass von Marco Schlittler in Front. Wenig später mussten die Wirbelwinde für zwei Minuten mit einem Mann weniger agieren. Doch nicht etwa der UHC Bronschhofen konnte daraus Profit schlagen, nein, es waren erneut die Hurricanes, die wiederum in der Person von Yanick Vordermann, aber diesmal nach sehenswerter Vorarbeit von Daniel Tschudi, in Unterzahl auf 2:0 erhöhen konnten. In der elften Spielminute durften dann auch die Hurris zum ersten Mal in Überzahl agieren, doch prompt ging ein Gegenspieler vergessen und Bronschhofen verkürzte auf 1:2, ebenfalls mit einem Mann weniger.

Bereits in der zweiten Minute des Mitteldrittels konnte Daniel Tschudi den Zweitorevorsprung wiederherstellen. Der Gegner brauchte jedoch nur fünf Minuten, um durch einen Foulpenalty und einen präzisen Schuss auf 3:3 zu stellen. «Was nun?», fragte man sich auf der Glarner Bank. Yanick Vordermann lancierte Verteidiger Nico Lehmann, der die passende Antwort bereit hatte und den Ball eiskalt in den Winkel des gegnerischen Tores zimmerte und so seine Farben zur erneuten, viel umjubelten Führung schoss. Keine zwei Minuten später fasste sich Verteidiger Marco Jenny ein Herz, zog aus der zweiten Reihe einfach mal ab und wurde für seinen Effort mit dem Treffer zum 5:3 belohnt.

In der sechsten Minute des Schlussdrittels erhöhte Colin Regen mit einem platzierten Schuss auf 6:3 aus Sicht der Glarner. Doch der Gegner gab sich noch nicht geschlagen: Keine drei Minuten später verkürzte Bronschhofen auf 4:6. Doch auch dadurch liessen sich die Wirbelwinde nicht beunruhigen, im Gegenteil, Luca Wiederkehr traf zweieinhalb Minuten vor Ende gekonnt per Rückhand zum 7:4. Die letzten Minuten mussten die Hurricanes dann mit einem Mann weniger bestreiten. Es brauchte jedoch einen zweiten Foulpenalty, welcher Bronschhofen zum 5:7 verhalf. Doch mehr liess die Glarner Defensive mit dem stark aufspielenden Markus Marti im Tor nicht mehr zu und so war der erste Sieg in dieser Saison Tatsache! Jeder einzelne trug seinen Teil zum Erfolg bei, ganz nach dem Motto von Spielertrainer Florian Muhl: «Kämpfe und siege!»

Am 3. November steht dann bereits wieder das nächste Heimspiel an. Um 16:45 treffen die Hurricanes in der Sporthalle in Schwanden auf die Red Devils aus Altendorf.

 

Hurricanes Glarnerland Weesen – UHC Bronschhofen 7:5 (2:1,3:2,2:2)

Tore: 7’ Vordermann (Schlittler) 1:0, 8’ Vordermann (Tschudi) 2:0, 11’ Bronschhofen 2:1, 22’ Tschudi 3:1, 25’ Bronschhofen 3:2, 27’ Bronschhofen 3:3, 32’ Lehmann (Vordermann) 4:3, 33’ Jenny 5:3, 46’ Regen 6:3, 49’ Bronschhofen 6:4, 58’ Wiederkehr 7:4, 59’ Bronschhofen 7:5.

Strafen: 7 mal 2’ gegen Hurricanes, 2 mal 2’ gegen Bronschhofen

 

Von Elias Hösli

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2