Zum Inhalt springen
2 : 3
Zürisee Unihockey ZKH
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U21
1 : 3
Hurricanes Glarnerland Weesen
UHC Tuggen-Reichenburg
Herren I
7 : 6
Froni Fighters Mollis
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren II
2 : 3
Floorball Heiden
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen
6 : 2
Chur Unihockey II
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U16
3 : 1
Hurricanes Glarnerland Weesen
piranha academy regio
Junioren U14

29.09.2019 – UHC D.B. Disentis vs. Hurricanes Glarnerland Weesen – Damen – in Appenzell

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
29.09.2019
11:50
UHC D.B. Disentis
--
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen
Appenzell
Turnhalle Gringel
3 : 6

Informationen zum Spiel

Zwei Siege für die Damen

Am Sonntag 29. September 2019 trafen die Damen der Hurricanes Glarnerland Weesen in der ersten Meisterschaftsrunde in Appenzell auf Disentis und Heiden. Die Wirbelwinde entschieden beide Spiele für sich.

Im ersten Spiel gegen Disentis zeigten die Glarnerinnen klare Dominanz. Das erste Tor schoss Lea Schrepfer auf einen Querpass von Nadine Bischof. Nachdoppeln konnte kurz darauf Christine Kündig aus einem Drehschuss, nachdem Nadja Laager den Ball eroberte. Das dritte Tor versenkte Janine Steinmann nach einem sauber ausgeführten Passspiel durch Aly Huber und Laura Umberg. Die Hurricanes blieben konsequent und spielten gefährliche Szenen vor dem gegnerischen Tor heraus. Nadja Laager verwertete einen Abpraller gekonnt und schoss das vierte Tor. 

Nach der Pause hielten die Glarnerinnen dem aufkommenden Druck lange stand, bis ein unglücklicher Ball im eigenen Tor landete. Die kurze Unsicherheit nutzten die Bündnerinnen aus und doppelten nach. Die Hurricanes taten sich schwer wieder ins eigene Spiel zu finden. Trotzdem gelang es Nadine Bischof, ein Zuspiel von Christine Kündig im gegnerischen Tor zu versenken. Kurz darauf gelang es wieder Lea Schrepfer, die Glarnerinnen mit einem Treffer zu erfreuen. Es galt, in den letzten Minuten den Vorsprung zu halten. Dennoch gelang es den Disentiserinnen noch ein Tor zu schiessen. Gewonnen haben die Glarnerinnen das Spiel schlussendlich mit 6:3.

Das Zweite Spiel gegen den neuen Gegner aus Heiden begann unruhig. Die Glarnerinnen taten sich schwer, das eigene Spiel aufzubauen, da die Gegnerinnen hohen Druck ausübten. Trotzdem schaffte es Christine Kündig einen Zuckerpass auf Lea Schrepfer zu spielen, welche den Ball gekonnt zum 1:0 versenkte. Das 2:0 schoss Larissa Marthy in dem sie einen Abpraller vor dem gegnerischen Tor ausnutzte.

Nach der Pause verwerteten die Gegner einen Konter und schossen ihr erstes Tor in der Partie. Wieder liessen sich die Hurricanes verunsichern und mussten sich in einem Time Out sammeln. Die Reaktion kam prompt und Lea Schrepfer schoss nach einem Freistoss das dritte Tor für die Glarnerinnen. In den letzten Minuten musste defensiv hart gekämpft werden, doch die Heidnerinnen schafften es dennoch, ein Tor zu schiessen. Umso glücklicher waren die Hurricanes aus dem Glarnerland und Weesen, als sie das Spiel beim Schlusspfiff mit einem 3:2 Sieg abschliessen konnten.

Die Damen der Hurricanes nehmen vom ersten Meisterschaftssonntag vier Punkte mit in die weitere Saison. Als nächstes treffen sie am 20. Oktober, in Widnau, auf das Team von Laupen und auf die Pumas aus dem Zürcher Oberland.

 

Von Nadine Bischof

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2