Zum Inhalt springen
3 : 1
piranha academy regio
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen
5 : 6
Floorball Heiden
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
5 : 5
IBK Tar Heels Uznach
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren II
4 : 3
Chur Unihockey III
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U14
4 : 3
UHC Nesslau Sharks
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U21
11 : 3
Flims Trin Unihockey
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren E

07.10.2018 – UHC Seon vs. Hurricanes Glarnerland Weesen – Herren II – in Rüti

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
07.10.2018
10:50
UHC Seon
--
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren II
Rüti
Roosriet
11 : 3

Informationen zum Spiel

Gelungener Saisonstart der Zigerbögg

Viel Zeit blieb der Kleinfeld-Truppe nach dem gelungenen Aufstieg in die zweithöchste Kleinfeldliga der Schweiz nicht um sich auf die kommende Herausforderung vorzubereiten. Bereits am 16. September starteten die Mannen rund um Spielertrainer Oliver von Wartburg in das Abendteuer 2.Liga gegen den LC Rapperswil Jona und den IBK Tar Heels Uznach. Zu Gute kam den Glarnern, dass die beiden regionalen Vereine Hurricanes Glarnerland und UHC Weesen auf die Saison 2018/19 hin fusioniert wurden, was dem Herren 2 neue Verstärkungen brachte.

 

Die kleinen aber feinen Unterschiede zwischen der 3. -und 2.Liga machten sich schnell bemerkbar. Das Laufpensum war höher, Zweikämpfe wurden intensiver geführt und Fehler schneller bestraft. Die Hurricanes machten aber kein Geheimnis daraus, auch in der neuen Liga bestehen und vorne mit spielen zu wollen. Die beiden Auswärtsspiele der ersten Runde gegen Rapperswil und Uznach konnten dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 7:4, resp. 7:6 gewonnen werden. In beiden Partien erwischten die Glarner einen hervorragenden Start und konnten die Kontrahenten von Anfang an distanzieren. Obschon man vor Allem in der zweiten Partie während den Schlussminuten noch zittern musste, waren die ersten 4 Punkte der Saison Tatsache.

Auch in die zweite Meisterschaftsrunde starteten die Glarner verheissungsvoll. Der CSKA Lodrino konnte nach Anlaufschwierigkeiten und etwas Wettkampfglück mit 5:4 bezwungen werden.

Den ersten Dämpfer der Saison mussten die Wirbelwinde hingegen in Spiel Nr.4 hinnehmen, in welchem es gegen den UHC Seon gleich eine 3:11 Klatsche absetzte.

Gegen die physisch und läuferisch starken Aargauer gerieten die Hurricanes von Anfang an ins Hintertreffen und lagen bis zur Halbzeitpause 0:3 zurück. Zu Denken gab vor Allem, dass praktisch alle relevanten Zweikämpfe vollends verloren gingen und Seon das Spieldiktat vorgab. Nach der Halbzeitpause kam es dann knüppeldick, als man gleich 3 Treffer innerhalb von 30 Sekunden durch Standards kassierte. Am Schluss reichte es den Glarner noch zu etwas Resultatkosmetik, aber man musste sich eingestehen, dass man bei diesem Spiel versagt hat.

Nichts desto trotz belegen die Wirbelwinde nach vier gespielten Partien den 3.Platz in der Tabelle und liebäugeln mit den vorderen beiden Rängen. Aber eines ist klar, weitere Spiele wie das gegen den UHC Seon liegen nicht drin, will man weiterhin vorne mitspielen.

Die nächste Doppelrunde findet am 21. Oktober 2018 in Jona statt, wo die Zigerbögg auf den aktuellen Tabellenleader Beromünster und den UHCevi Gossau II trifft.

 

Stefan Müller

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2