Zum Inhalt springen
4 : 0
UHC Tägerwilen
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
1 : 17
Chur Unihockey III
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U14
2 : 4
Chur Unihockey Rot
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren D
5 : 4
Chur Unihockey Orange
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren E
10 : 2
United Toggenburg Bazenheid
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U21
1 : 4
UHC Winterthur United
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen

17.02.2019 – RD March-Höfe Altendorf II vs. Hurricanes Glarnerland Weesen – Herren I – in Heiden

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
17.02.2019
16:45
RD March-Höfe Altendorf II
--
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
Heiden
Sporthalle Wies
3 : 7

Informationen zum Spiel

Eine starke Teamleistung

Die erste Mannschaft der Hurricanes Glarnerland Weesen spielte am letzten Sonntag die zweitletzte Runde der laufenden Saison. Mit den Red Devils aus Altendorf trafen die Glarner auf einen direkten Konkurrenten im Kampf um einen Spitzenplatz. Im letzten Spiel des Tages um 16:45 ging es los:

Die Glarner starteten mit viel Schwung in die Partie. Es gelang über weite Strecken, sich in der Offensive zu installieren und zahlreiche gute Abschlüsse zu kreieren. Nur Tore wollten vorerst noch keine fallen. Dazu brauchte es eine feine Einzelleistung und zwar in der Person von Verteidiger Marco von Wartburg: Mit viel Tempo umkurvte er zuerst die gesamte Altendorfer Hintermannschaft, liess auch dem Torhüter keine Chance und erzielte abgeklärt den 1:0 Führungstreffer für die Hurris! Mit diesem Spielstand gingen die beiden Teams dann auch in die erste Pause.

Mit viel Energie kamen die Glarner aus der Kabine und setzten den Gegner von Beginn an gleich wieder unter Druck. Nach nur etwas mehr als zwei gespielten Minuten war es Marco Schlittler, der auf Zuspiel von Sandro Polli eiskalt auf 2:0 stellte. Und die Hurricanes liessen nicht locker, nein, sie kombinierten munter weiter. In der 27. Spielminute bediente Jonas Hösli seinen Sturmkollegen Djan Gächter mit einem frechen Pass direkt vors Tor. Gächter verwertete diese Vorlage sensationell im Kasten der Altendorfer und baute damit die Führung auf 3:0 aus. Doch was war eigentlich mit dem Gegner? Dieser kam durchaus zu seinen Chancen, wenn auch meist «nur» durch einzelne Schüsse aus der Distanz. Doch im Unihockeysport konnte es manchmal sehr schnell gehen. So kamen die Devils mit einem Doppelschlag binnen etwas mehr als einer Minute auf 3:2 heran. Die Hurricanes fingen sich jedoch rasch und nur fünf Minuten später stellte Florian Muhl auf Zuspiel von John Müller den Zweitorevorsprung wieder her! Mit einem Treffer kurz vor Ende des zweiten Abschnitts meldeten sich die Altendorfer aber sogleich wieder zurück und so ging es mit dem Stand von 4:3 aus Glarner Sicht in die zweite Pause.

Auch in den letzten Abschnitt starteten die Hurricanes furios! Verteidiger John Müller traf bereits nach 30 Sekunden auf Pass von Luca Wiederkehr haargenau zum wichtigen 5:3. In dieser Phase gelang es den Glarnern, den Druck aufrecht zu erhalten. In der 45. Minute war es schliesslich Sandro Polli, der auf Zuspiel von Verteidiger Michael Elmer das vorentscheidende 6:3 erzielte. In der Schlussphase warfen die Altendorfer noch einmal alles nach vorne. Doch die solid stehende Glarner Verteidigung liess nur sehr wenig zu und wenn doch, dann machte Torhüter Andreas Heierle mit mehreren wichtigen Paraden einen starken Job und liess sich bis Spielende nicht mehr bezwingen. Sandro Polli seinerseits hatte jedoch noch nicht genug: Kurz vor Schluss traf er mit seinem zweiten Treffer an diesem Sonntag auf Zuspiel von Verteidiger Claudio Blumer ins verwaiste Tor der Devils zum 7:3 Endstand!

Als schliesslich die Schlusssirene ertönte, war die Freude bei den Glarnern gross. Mit diesem Sieg sind die Hurricanes rechnerisch nicht mehr vom zweiten Platz zu verdrängen. So hat die Mannschaft beim letzten Spiel am 10. März in Tuggen gegen den souveränen Leader aus Malans nichts mehr zu verlieren und kann völlig unbeschwert aufspielen.

 

Von Elias Hösli

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2