Zum Inhalt springen
6 : 7
UHC Bremgarten
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen
10 : 12
UH Vallemaggia Cavergno
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren II
4 : 0
UHC Tägerwilen
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
1 : 17
Chur Unihockey III
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U14
2 : 4
Chur Unihockey Rot
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren D
5 : 4
Chur Unihockey Orange
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren E

24.11.2018 – Chur Unihockey Schwarz vs. Hurricanes Glarnerland Weesen – Junioren D – in Cazis

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
24.11.2018
12:45
Chur Unihockey Schwarz
--
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren D
Cazis
Quadra (MZH)
4 : 4

Informationen zum Spiel

Schwacher Lohn für eine gute Leistung
Nach den beiden ersten Siegen mussten D-Junioren der Hurricanes Glarner-land an diesem Wochenende gegen die beiden Tabellenführer ran.

Im ersten Spiel ging es gegen Alligator Malans weiss. Der Start in diese Partie haben die Hurricanes ziemlich verschlafen. Bis zur 9. Minute lagen die Glarner bereits mit 0:5 im Rückstand! In der 13. Minute war es Jon Campel der ein der zahlreichen Chancen zum 1:5 Pausenstand verwerten konnte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellten die Hurricanes auf zwei Blöcke um. Die Bündner gerieten gehörig unter Druck. Silvan Kälin und Jonas Zweifel erhöhten für die Glarner zum 3:5. Anschliessend wurde bei den Hurricanes wieder mit allen «fünf» Blöcken gespielt und die Malanser zogen wieder mit 3:8 davon.

Ronny Schnyder und Valerio Lander konnten nochmals auf 5:8 erhöhen bevor die Malanser den letzten Treffer zum 5:9 Endresultat erzielten.

Das zweite Spiel startete wieder sehr turbulent. Bereits in der ersten Minute  Knallten die «schwarzen» Churer den Ball an den Pfosten. Praktisch im Gegenzug ebenfalls ein Pfostenschuss für die Wirbelwinde durch Silvan Kälin. Bereits in der 3. Minute konnten die Churer das erste Tor erzielen.

Jetzt folgte eine starke Phase der Glarner. Eine Minute nach den Gegentreffer, erzielte Ronny Schnyder durch eine schöne Einzelleistung, den Ausgleich. Die Glarner setzten den aktuellen Tabellenführer gehörig unter Druck, leider konnten dies nicht in Tore umgewandelt werden. Erst in der 15. Minute konnte Niels Stüssi den verdienten Führungstreffer erzielen. Unmittelbar nach dem Bully schossen die Churer jedoch gleich wieder den Ausgleich. 2:2 zur Pause.

Die Hurricanes powerten auch in der zweiten Hälfte weiter. Das 3:2 durch Valerio Lander und das 4:2 durch Ronny Schnyder waren der wohlverdiente Lohn dafür. Der Sieg war so gut wie sicher! Doch jeder der schon einmal Unihockey gespielt hat weiss, dass es in diesem Sport sehr schnell gehen kann. Ein unnötiger Doppelschlag der Churer drei Minuten vor Schluss führte zum 4:4 Schlussresultat.

Der Einsatz und die Leistung der Jungen Wirbelwinde war tadellos. Schöne Kombinationen und Spielzüge begeisterten die zahlreichen Zuschauer. An der nächsten Runde vom 15. Dezember in Felsberg ist das Ziel, dies wieder in Punkte umzuwandeln.

Autor Beat Engelberger

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2