Zum Inhalt springen
1 : 4
UHC Winterthur United
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen
8 : 2
UHC Alligator Malans II
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
5 : 3
Froni Fighters Mollis
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren II
6 : 0
UHC Nesslau Sharks
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U21
1 : 0
UH Appenzell
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U16
4 : 3
Hurricanes Glarnerland Weesen
Blau-Gelb Cazis
Junioren E

17.02.2019 – UHC Alligator Malans Weiss vs. Hurricanes Glarnerland Weesen – Junioren D – in Schiers

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
17.02.2019
14:15
UHC Alligator Malans Weiss
--
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren D
Schiers
Sportanlage Oberhof
5 : 6

Informationen zum Spiel

Pflicht knapp erfüllt
Am vergangenen Sonntag, 17.02.19 kämpften die «kleinen
Wirbelwinde» in Schiers um den Erhalt des zweiten Tabellenplatzes.

Nach den beiden Siegen in der 1. Finalrunde war die Ausganslage verlockend. Nur
die Hurricanes und die Emser überstanden die erste Runde ohne Verlustpunkte.


Hurricanes Glarnerland vs. Alligator Malans grün


Malans grün ist, auf dem Papier, ein Gegner, den man schlagen kann. Jedoch wie
bereits das letzte Mal erwähnt ist die Luft in dieser Gruppe sehr dünn und es entscheiden
kleine Details über Sieg oder Niederlage. Das Detail in dieser Partie ist
vermutlich in der Startphase zu suchen. Noch nicht mal eine Minute gespielt und
schon liegen die «Hurris» mit 0:1 hinten. Die Glarner liefen ständig einem Rückstand
hinterher. Ronny Schnyder, Matteo Hämmerli und Silvan Kälin konnten jedoch
bis zur 22. Minute immer wieder ausgleichen. Als dann aber die «Malanser»
postwendend wieder den Führungstreffer erzielten war der Faden bei den «Wirbelwinden
» endgültig gerissen. Die ohnehin fahrige Verteidigung viel nun komplett
auseinander und so Resultierte zum Ende eine «verdiente» 3:7 Niederlage.


Hurricanes Glarnerland vs. UHC Alligator Malans weiss


Nach einer fast dreistündigen Pause war es am Staff die Jungs wieder mental auf
Kurs zu bringen. Nach dem Einspielen und dem motivierenden Powersong vor dem
Spiel, waren alle Spieler richtig heiss den zweiten Match für sich zu entscheiden.
Die Startphase gehörte ganz klar den «Hurris». Zweimal Silvan Kälin und Ronny
Schyder waren für die 3:0 Führung verantwortlich. Die Bündner liessen sich jedoch
nicht so leicht abschütteln und fanden wieder den Anschluss. 4:3 zur Pause.
Das Spiel wurde sehr hart geführt, teilweise am Rande der Legalität. Der «Schiri»
behielt mit seiner ruhigen und konsequenten Art aber immer den Überblick. Valerio
Lander konnte nochmals auf 5:3 erhöhen bevor die Bündner nochmals alles auspackten
was sie hatten. Ein Knaller aus der eigenen Platzhälfte sorgte für den Anschlusstreffer
und in der 28. Minute fiel sogar noch der Ausgleich. Was für ein
Dämpfer! Jetzt waren es die Glarner Fans, welche das Zepter in die Hand nahmen
und die Halle in einen Hexenkessel verwandelten. 11 Sekunden vor Schluss erlöste
Ronny Schnyder die Fans mit einem Weitschuss, der mit etwas Glück den Weg ins
Tor fand. 6:5 Endstand.


Somit konnte der zweite Tabellenplatz verteidigt werden. Die Aussichten auf den
«Meistertitel» haben sich jedoch etwas verschlechtert. Trotzdem hoffen wir auf
zahlreiche Zuschauer an unserer Heimrunde am 09. März 2019 in Schwanden…


Autor Beat Engelberger

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2