Zum Inhalt springen
4 : 0
UHC Tägerwilen
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
1 : 17
Chur Unihockey III
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U14
2 : 4
Chur Unihockey Rot
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren D
5 : 4
Chur Unihockey Orange
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren E
10 : 2
United Toggenburg Bazenheid
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U21
1 : 4
UHC Winterthur United
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen

09.03.2019 – Hurricanes Glarnerland Weesen vs. Calanda Flyers Trimmis – Junioren D – in Schwanden

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
09.03.2019
12:00
Hurricanes Glarnerland Weesen
--
Calanda Flyers Trimmis
Junioren D
Schwanden
Sporthalle Schwanden
5 : 0

Informationen zum Spiel

Den Bündner Meistertitel zu erreichen wird ein harter Kampf!
An der Heimrunde in Schwanden spielten die D-Junioren der Hurricanes gegen die beiden Tabellenletzten. Deshalb waren zwei Siege Pflicht! Leider ging der Plan nicht ganz auf.

Hurricanes Glarnerland vs. Calanda Flyers Trimmis, 5:0


Die erste Halbzeit begann sehr ausgeglichen. Zu ausgeglichen aus Sicht der Glarner. Mit einer solchen Gegenwehr der «Flyers» hatten sie nicht gerechnet. In der 6. Minute konnten die «Hurris» den ersten Treffer erzielen. Die Trimmiser liessen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und hatten zahlreiche Chancen für den Ausgleich. Immer wieder brachten sie sich in gute Abschlusspositionen. Die Verteidigung der Hurricanes war vielfach unkoordiniert, die Zuteilung war ungenügend. Nur dank vieler starken Paraden des Glarner Torhüters konnte das 1:0 in die Pause gerettet werden.


In der Halbzeitansprache wurde jeder einzelne nochmals an seine Aufgaben erinnert. Das zweite Tor der «Hurris» konnte die Gemüter etwas beruhigen, die defensive Leistung der Wirbelwinde überzeugte aber immer noch nicht. Darum wurde auf zwei Linien umgestellt. Jetzt konnte endlich Druck aufgebaut werden, und der Ball zappelte noch dreimal im gegnerischen Netz. 5:0.


Hurricanes Glarnerland vs. Alligator Malans schwarz, 5:5


Um 14.15 Uhr startete das zweite Spiel gegen die Alligatoren aus Malans. Auch hier zeigte sich schnell, dass dies ein harter Fight werden würde. Schönes Stellungsspiel, präzise Pässe und direkte Abschlüsse der Malanser führten schnell zum 0:2 für die Bündner. Drei Minuten später konnten die «Hurris» nochmals den Anschlusstreffer erzielen, aber die Alligatoren zeigten Zähne und zogen wieder mit 1:3 davon. Jetzt kamen bei den Glarnern einige Emotionen hoch. Der Ärger über die eigenen Fehler wurde nun teilweise am Gegner ausgelassen was nicht hätte passieren dürfen. Zum Glück für die Glarner liess der Schiedsrichter einiges laufen, eine Straffe wäre aber nicht unverdient gewesen!


In der Pause mussten die Gemüter etwas beruhigt werden. Die Hurricanes starteten besser in die zweite Hälfte und konnten bis in die 21. Minute ausgleichen. 3:3. Jetzt nahmen die Malanser ihr «timeout». Das zeigte Wirkung, denn sie gingen wieder in Führung. Die Glarner glichen wieder aus aber die Bündner schossen den erneuten Führungstreffer. Mit den letzten Kraftreserven griffen die «Hurris» nochmals an und erzielten den verdienten Ausgleich. 5:5. Was für ein Kampf, was für eine Spannung und was für eine Stimmung in der ausverkauften Sporthalle in Schwanden! Da die beiden ersten der Tabelle Punkte liegen gelassen haben ist alles noch näher zusammengerückt.

Am 31.03.2019 findet in Trimmis die Entscheidung der Bündnermeisterschaft statt. Die ersten vier der Tabelle haben alle noch die Chance auf den Titel und die «Wirbelwinde» sind immer noch mittendrinn!
Hopp Hurricanes!


Von Beat Engelberger

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2