Zum Inhalt springen
14 : 1
UHC Sarganserland
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U16
2 : 2
FB Riders DBR I
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U14
6 : 4
UHC Sarganserland II
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren D
1 : 3
United Toggenburg Bazenheid
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren E
1 : 6
UH Appenzell II
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen
5 : 3
UHC Tägerwilen
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I

03.11.2019 – Hurricanes Glarnerland Weesen vs. RD March-Höfe Altendorf II – Herren I – in Schwanden

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
03.11.2019
16:45
Hurricanes Glarnerland Weesen
--
RD March-Höfe Altendorf II
Herren I
Schwanden
Sporthalle Schwanden
3 : 5

Informationen zum Spiel

Erneute Niederlage

Die erste Mannschaft der Hurricanes Glarnerland Weesen spielte am letzten Sonntag die fünfte Runde der aktuellen Meisterschaft im heimischen Schwanden gegen die Red Devils aus Altendorf.

Bereits nach zwei Minuten lancierte Verteidiger Marco Jenny mit einem weiten Pass Daniel Tschudi, der den Ball direkt aus der Luft im gegnerischen Kasten zum 1:0 versenkte. In der neunten Minute ging dann jedoch ein Gegenspieler vergessen und Altendorf glich aus zum 1:1. Doch die Hurricanes zeigten sich dadurch nicht beeindruckt und fanden in der Person von Luca Wiederkehr die passende Antwort. Dieser stellte nach 13 Minuten nach Vorarbeit von Daniel Tschudi die erneute Führung für die Glarner her. Vier Minuten vor Drittelsende kullerte der Ball dann unglücklich ins Glarner Gehäuse und so trennten sich die beiden Teams 2:2 unentschieden nach dem ersten Drittel.

Chancen auf beiden Seiten und viel Kampfgeist prägten die Partie. In der 39. Minute konnte der Gegner aus Altendorf dann erstmals in Führung gehen. Die Hurricanes überstanden kurz vor Ende des zweiten Drittels eine zweiminütige Unterzahl schadlos und so ging es mit dem Stand von 2:3 aus Sicht der Wirbelwinde in die zweite Pause.

Zu Beginn des Schlussabschnitts kamen die Altendorfer gleich zu einer Topchance, doch der Glarner Torhüter Markus Marti verhinderte den scheinbar sicheren Gegentreffer mit einer mirakulösen Parade. Nur wenig später erzielten die Gäste aus der March per Strafstoss jedoch das 4:2. Und es wurde noch schwieriger für die Glarner: Binnen weniger Sekunden fanden sich gleich zwei Spieler der Hurricanes auf der Strafbank wieder. Die Folge: Fast zwei volle Minuten mit zwei Spielern weniger auf dem Feld. Doch das Glarner Boxplay machte seinen Job tadellos und so wahrten sich die Hurricanes die Chance auf eine späte Wende. Sieben Minuten vor Schluss zog Verteidiger Marco Jenny auf Pass von Luca Wiederkehr aus der zweiten Reihe ab und hämmerte den Ball zum 3:4 Anschlusstreffer in die Maschen. Dieser Treffer brachte das Feuer nochmals zurück und es folgte eine heisse Schlussphase. Ohne Torhüter nahmen die Glarner nochmals volles Risiko. Kurz vor Schluss kamen sie sogar noch zu einer Topchance, die jedoch ungenutzt blieb und stattdessen machten die Altendorfer mit dem Treffer zum 5:3 praktisch im Gegenzug alles klar.

  

Hurricanes Glarnerland Weesen – UHC Red Devils Altendorf

Tore: 2’ Tschudi (Jenny) 1:0, 9’ Altendorf 1:1, 13’ Wiederkehr (Tschudi) 2:1, 16’ Altendorf 2:2, 29’ Altendorf 2:3, 43’ Altendorf (Pen.) 2:4, 53’ Jenny (Wiederkehr) 3:4, 60’ Altendorf 3:5

Strafen: 3 mal 2’ gegen Hurricanes, 1 mal 2’ gegen Altendorf

  

Von Elias Hösli

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2