Zum Inhalt springen
4 : 8
Rheintal Gators Widnau II
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
6 : 5
IBK Tar Heels Uznach
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren II
5 : 0
Hurricanes Glarnerland Weesen
Innebandy Zürich 11
Junioren U21
6 : 8
UHC R. Grabs-Werdenberg III
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren D
8 : 7
Nesslau Sharks
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U16
2 : 2
Zürich Oberland Pumas
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen

01.02.2020 – UHT H.S. Bronschhofen vs. Hurricanes Glarnerland Weesen – Herren I – in Altendorf

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
01.02.2020
10:00
UHT H.S. Bronschhofen
--
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
Altendorf
Mehrzweckhalle
5 : 4

Informationen zum Spiel

Niederlage im Abstiegsduell

Für die erste Mannschaft der Hurricanes Glarnerland Weesen kam es am 1. Februar zum Abstiegsduell gegen UHT H.S. Bronschhofen. Nachdem die Glarner dank einem Punktgewinn vor Wochenfrist die rote Laterne an den heutigen Gegner abgeben konnte, war Spannung in diesem Spiel garantiert.

Die Glarner starteten entschlossen in die Partie und konnten bereits nach fünf Minuten ein erstes Mal jubeln. Der Captain der Hurricanes, Nicolas Schneider konnte, nach einem Abpraller vor dem gegnerischen Tor am schnellsten reagieren und zum wichtigen 1:0 einschieben. Die Reaktion von Bronschhofen liess allerdings nicht lange auf sich warten. Noch in derselben Minute konnten sie eine Unsicherheit in der Hintermannschaft der Hurricanes zum Ausgleich ausnutzen. Nun waren beide Mannschaften im Spiel angekommen und die Partie war von harten Zweikämpfen geprägt. Schliesslich waren es der Gegner aus Bronschhofen, welcher nach einem schlechten Freistoss der Glarner schnell reagieren und den Konter zur erstmaligen Führung vollenden konnten. Die Hurricanes liessen dies nicht lange auf sich sitzen und konnten noch vor der ersten Drittelspause durch Sandro Zanoni, welcher perfekt von Daniel Tschudi angespielt wurde, ausgleichen.

Zu Beginn des zweiten Drittels liessen die Glarner leider eine Überzahlsituation ungenutzt verstreichen. Was dann folgte, war eine kleine Schwächephase der Hurricanes. Diese wurde von Bronschhofen zur Spielmitte durch einen Doppelschlag zum 2:4 ausgenutzt. Sind die Glarner nun geschlagen? Die Antwort auf diese Frage hatte Yanick Vordermann und sie lautet: NEIN! Der Glarner Stürmer behielt vor dem gegnerischen Tor die Ruhe und erzielte den vielumjubelten Anschlusstreffer. Spätestens jetzt wusste jeder in der Halle, darunter zahlreiche Glarner Fans, um was es in diesem Spiel geht.

Im Schlussabschnitt waren die Hurricanes wild entschlossen, den Rückstand noch aufzuholen und dieses enorm wichtige Spiel zu gewinnen. Doch sie mussten sich zuerst aufs Verteidigen konzentrieren. Die «Hot Shots» aus Bronschhofen konnten sich nämlich im Powerplay üben. Doch die Glarner kämpften mit Leidenschaft und konnten diese schwierige Situation überstehen. Der Glarner Torhüter Andreas Heierle konnte anschliessend sogar einen Penalty parieren und sein Team somit im Spiel halten. Die Hurricanes versuchten anschliessend alles, um den Ausgleich noch zu erzielen und kamen zu zahlreichen Chancen, die aber allesamt nicht wirklich zwingend waren. Es fehlte immer das gewisse Etwas, das in solch einer Situation den Unterschied machen könnte. Doch auch Bronschhofen kam in dieser Phase zu weiteren Chancen und erzielte zweimal einen vermeintlichen Treffer, welche aber von den Schiedsrichtern aberkannt wurden. Und somit waren es eben trotzdem die Wirbelwinde aus dem Glarnerland, welche für ihre Bemühungen belohnt wurden und endlich den Ausgleich erzielen konnten. Der Ball fand über Jonas Hösli und Daniel Tschudi irgendwie den Weg in die Maschen. Was nun bevorstand, war eine äusserst hektische Schlussphase. Der Gegner forcierte nochmals seine besten Spieler und konnte die Hurricanes in der eigenen Platzhälfte einengen. Drei Minuten vor dem Enden war es dann eben diese individuelle Klasse, die beim Gegner grösser war als auf Seiten der Glarner, welche zu einem Tor führte. Die Hurricanes versuchten im Anschluss nochmals alles, doch es sollte nicht sein. Somit ging dieses äusserst wichtige Spiel verloren und die Hurricanes Glarnerland Weesen beziehen den letzten Tabellenplatz. Um die rote Laterne nun wieder abzugeben und den Ligaerhalt zu sichern, haben die Hurricanes noch drei Spiele Zeit. Weiter geht es am 26. Februar in Heiden.

 

Hurricanes Glarnerland Weesen – UHT H.S: Bronschhofen             4:5       (2:2 / 1:2 / 1:1)

 

Tore: 5’ Schneider (Schlittler) 1:0, 5’ Bronschhofen 1:1, 15’ Bronschhofen 1:2, 17’ Zanoni (Tschudi) 2:2, 30’ Bronschhofen 2:3, 31’ Bronschhofen 2:4, 32’ Vordermann (Weber) 3:4, 51’ Tschudi (J. Hösli) 4:4, 57’ Bronschhofen 4:5

 

Strafen: 3 mal 2’ gegen Hurricanes, 1 mal 2’ gegen Bronschhofen

 

Von Marco Schlittler

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2