Zum Inhalt springen
4 : 8
Rheintal Gators Widnau II
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
6 : 5
IBK Tar Heels Uznach
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren II
5 : 0
Hurricanes Glarnerland Weesen
Innebandy Zürich 11
Junioren U21
6 : 8
UHC R. Grabs-Werdenberg III
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren D
8 : 7
Nesslau Sharks
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U16
2 : 2
Zürich Oberland Pumas
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen

01.12.2019 – UHC D.B. Disentis vs. Hurricanes Glarnerland Weesen – Damen – in Hittnau

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
01.12.2019
11:50
UHC D.B. Disentis
--
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen
Hittnau
MZTH Hermetsbüel
1 : 7

Informationen zum Spiel

Die Siegesserie hält an

Treffpunkt 8:20 Uhr, in Schänis. Die Damenmannschaft der Hurricanes Glarnerland macht sich auf den Weg zur vierten Meisterschaftsrunde in Hittnau. Die Gegner heissen UHC Sarganserland und UHC D.B. Disentis, das Ziel: vier Punkte.

Hurricanes Glarnerland Weesen gegen UHC Sarganserland

9:42 Uhr: Teambesprechung in der Garderobe. Der Gegner bis dato unbekannt. Der Trainer, Michi Anliker, nutzte jedoch die letzten Meisterschaftsrunden um diesen zu studieren. Die letzten Anweisungen folgen. 10 Uhr, Anpfiff. Das Team setzt die Anpassungen, welche Michi im Spielsystem vorgenommen hat nach bestem Gewissen um. Gespielt wird mit drei Blöcken. Ein Vorteil, die Energie für ein gutes Vorchecking ist vorhanden. Die Sarganserländerinen halten gut mit, es ist ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Glarnerinnen jedoch verdient durch Neela Zysset in Führung gehen. Halbzeitpause, Spielstand 1:0 für die Damenmannschaft der Hurricanes Glarnerland. Nach der energischen Rede des Trainers Michi Anliker, mit der klaren Botschaft: mehr Tempo und das angepasste System noch konsequenter umzusetzen, starten die Glarnerinnen gut in die zweite Spielhälfte. Die Sarganserländerinnen scheitern mit ihren Konterspielzügen. Dank der Torhüterin, Ramona Blumer, bleiben die Glarnerinnen in Führung. Durch die zwei Verteidigerinnen, Dana Sutter und Vanessa Cavigelli, erhöhen die Glarnerinnen das Resultat auf 3:0. 10:52 Uhr: Schlusspfiff, zwei Punkte, Ziel erreicht.

 

UHC D.B. Disentis gegen Hurricanes Glarnerland Weesen

Nach nur einem Spiel Pause, beginnt für die Damenmannschaft der Hurricanes Glarnerland bereits die Rückrunde. Der Gegner, altbekannt und immer für eine Überraschung gut. Trotz dem klaren Sieg in der Hinrunde, mahnt Michi Anliker das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. 11:50 Uhr, Anpfiff. Die Glarnerinnen starten verhalten in das Spiel. Das Tempo höher als noch in der ersten Partie gegen die Sarganserländerinnen. Trotzdem lassen die ersten Tore nicht lange auf sich warten. Die Torschützinnen heissen Jeannine Steinmann und Christine Kündig. Durch einen Konterspielzug erzielen die Bündnerinnen ein Tor. Das Vorchecking der Glarnerinnen funktioniert jedoch weiterhin gut. Die Bündnerinnen kommen immer wieder unter Druck und befreien sich mit einem Foul. Dieses führt zu einer Zweiminutenstrafe. Aly Huber nutzt die Überzahlsituation eiskalt aus. 12:10 Uhr, Halbzeitpause. Spielstand, 1:4 für die Glarnerinnen. Nach der Pause knüpft das Team nahtlos an der ersten Halbzeit an. Durch weitere Tore von Lea Schrepfer auf Pass von Jasmin Rupf, Laura Umberg und Jeannine Steinmann, bauen die Glarnerinnen die Führung aus. Nicht zuletzt dank der guten Leistung von Torhüterin Ramona Blumer, heisst der Spielstand nach gut 40 Minuten Spielzeit, 1:7 für die Glarnerinnen.

 

Dank dem Sieg gegen den direkten Tabellenkonkurent UHC Sarganserland kann der Abstand auf Platz vier vergrössert werden. Die Damen konnten mit den vier Punkten ihren dritten Platz in der Tabelle sichern und sind nun Punktgleich mit dem zweitplatzierten UHC Laupen.

 

Von Vanessa Cavigelli

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2