Zum Inhalt springen
6 : 1
UH Red Lions Frauenfeld
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U21
8 : 5
TSV Fortitudo Gossau
Hurricanes Glarnerland Weesen
Damen
2 : 2
UH Red Lions Frauenfeld II
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
2 : 3
piranha chur II
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U14
5 : 6
Zürich Oberland Pumas
Hurricanes Glarnerland Weesen
Junioren U16
19 : 0
Zürich Oberland Pumas
Hurricanes Glarnerland Weesen
Juniorinnen C

19.09.2021 – UH Appenzell III vs. Hurricanes Glarnerland Weesen – Herren I – in Bazenheid

Datum/Zeit
Teams
Mannschaft
Ort
Resultat
19.09.2021
15:25
UH Appenzell III
--
Hurricanes Glarnerland Weesen
Herren I
Bazenheid
Ifang
3 : 3

Informationen zum Spiel

Viel Aufwand, wenig Ertrag

Das Herren Team der Hurricanes Glarnerland-Weesen nahm die neue Saison aufgrund zahlreicher Absenzen mit einem sehr jungen Team in Angriff. Am letzten Sonntag standen die Mannschaften aus Zuzwil-Wuppenau und Appenzell auf dem Programm.

Das neue Unihockeyjahr startete aus Glarner Sicht aber denkbar schlecht. Schon beim ersten Spiel gegen den UHC Zuzwil-Wuppenau verschliefen sie den Start und gerieten nach knapp zwei Spielminuten ins Hintertreffen. Eine Leistungssteigerung im ersten Spielabschnitt resultierte nach einer Viertelstunde im 1:1 Ausgleichstreffer durch Gian-Andri Hefti. Auf Pass von Teamkollege Marco Schlittler tanzte dieser den gegnerischen Torhüter gekonnt aus und musste lediglich ins leere Tor einschieben. In der zweiten Hälfte spielten die Glarner munter weiter, doch die mangelnde Effizienz wurde zehn Minuten vor Spielende bestraft. Das Team aus Zuzwil-Wuppenau verbuchte den erneuten Führungstreffer und gab den Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Viele kreierte Chancen und die sensationelle Leistung der mitgereisten U21 Spieler stimmte die Truppe aber optimistisch fürs zweite Spiel.

Eins hatte man sich für dieses fest vorgenommen: Den Start nicht wieder zu verschlafen. So zimmerte Simon Löffler nach gewonnenem Bully und gerade mal 7 Sekunden den Ball unter die Latte. Der Start war geglückt. Das Start-Furioso war aber von kurzer Dauer, denn die Gegner aus Appenzell trafen nach 3 Minuten zum 1:1 und konnten nach 11 Minuten nachdoppeln. Ein Weckruf für die Hurris. Kurz darauf vollendete Luca Wiederkehr einen Konter und Sandro Zanoni glänzte nach einem, durch gutes Forechecking provozierten, Ballverlust. Die eigene Führung zu verwalten war aber nicht die Stärke der Hurricanes an diesem Nachmittag und so gelang Appenzell gleich wieder der Ausgleich. Auch zahlreiche weitere Grosschancen brachten nicht den erhofften Sieg und beide Teams mussten sich mit einem Punkt zufriedengeben. Doch die beiden Spiele mit einem jungen Kader haben das Potential der Hurris aufgezeigt und machen Hoffnung für eine Steigerung bei den nächsten Begegnungen.

Von Luca Wiederkehr

 

Hurricanes Glarnerland Weesen – UHC Zuzwil-Wuppenau                  1:2                   (1:1 / 0:1)

Tore: 2’ Zuzwil-Wuppenau 0:1, 16’ Hefti (Schlittler) 1:1, 30’ Zuzwil-Wuppenau 1:2 

Strafen: 0 mal 2’ gegen Hurricanes, 0 mal 2’ gegen Zuzwil-Wuppenau

 

UH Appenzell III – Hurricanes Glarnerland Weesen                              3:3                   (2:2 / 1:1)

Tore: 1’ Löffler (Regen) 0:1, 3’ Appenzell 1:1, 11’ Appenzell 2:1, 15’ Wiederkehr 2:2, 33’ Zanoni 2:3, 34’ Appenzell 3:3

Strafen: 1 mal 2’ gegen Hurricanes, 0 mal 2’ gegen Appenzell

 

Hurricanes Glarnerland Weesen:

Tor: A. Heierle, P. Hösli

Verteidigung: L. Regen, S. Löffler; M. Jenny, N. Steiner; M. Fischli, S. Polli

Sturm: S. Zanoni, M. Schlittler, G. Hefti; D. Tschudi, L. Wiederkehr (C), J. Hösli; Y. Vordermann, C.Trümpi, J. Meyer

Zur Listenansicht

    Neues Element erstellen

  • BG1
  • BG2